Heimsieg gegen Vellmar // TSV 1911 Langenthal e.V. - TSV Vellmar II 21:16 (9:8)

Spieldatum: 
15.04.2018
Bericht: 

Viel vorgenommen hatte sich der TSV 1911 Langenthal für das Heimspiel gegen die Oberliga-Reserve aus Vellmar, welche sich wie erwartet als schwerer Gegner erwies und erst gegen Ende des Spiels entscheidend ins Hintertreffen gerat. Vellmar agierte von Anfang an mit einer kompakten Abwehr und machte es so dem TSV nicht leicht, welcher jedoch durch taktisch klug vorgetragenen Spielzüge immer wieder die Lücke in der Vellmarer Abwehr fand.

 

Beim Stand von 9:8 ging es in die Halbzeitpause und man erkannte, dass dieses Spiel nur durch mehr Tempo und vorallem Durchschlagskraft im Angriff gewonnen werden konnte.

 

Mit fortlaufender Spieldauer besann sich die Pfannkuche-Sieben auf seine Tugenden und konnte besonders im Spiel nach Vorne mit mehr Tempo die Vellmarer-Mannschaft leicht aus ihrer kompakten Formation bringen und schnelle und einfache Tore erzielen.

 

Ab der 54. Minute und dem Treffer zum 19:14 war das Spiel aus Langenthaler Sicht entschieden und die Punkte waren auf der sicheren Seite. Die Vellmarer versuchten in den letzten Sekunden mit einer offensiveren Manndeckung das Ergebis zu drehen, was allerdings wie zu erwarten war, viel zu spät kam und Langenthal nicht mehr am verdienten Sieg hindern konnte.

 

Der Sieg für die Männer des TSV Langenthal ging damit völlig in Ordnung und war am Ende auch mehr als verdient. Auch in schwierigen Phasen des Spiels behielt man stets einen kühlen Kopf und entschied das Spiel am Ende durch Kampfgeist und taktisch kluge Aktionen.

 

Es spielten:
Weber, Kohlstädt, Humburg, Kornhoff, N.Weifenbach, Weifenbach, C.Trittner, Koch, Kloppmann, Weisbender, Thunecke, Rock, Schäfer
 

Halbzeitergebnis: 
9:8
Endergebnis: 
21:16
Torschützen TSV: 

Humburg 1
Kornhoff 1
N.Weifenbach 3
Trittner 2
P.Weifenbach 3
Koch 1
Kloppmann 9/4
Weisbender 1

Mannschaft: 
Serie: