TSV unterliegt Spitzenreiter // HSG Ahnatal/Calden II - TSV 1911 Langenthal 34:29 (17:15)

Spieldatum: 
09.11.2019
Bericht: 

Eine verdiente 29:34 Niederlage musste der TSV Langenthal beim Spitzenreiter in Calden hinnehmen. Dabei zeigten die gelb/schwarzen vorallem in der Abwehr einige Defizite, die es den Gastgebern immer wieder ermöglichten, einen Treffer zu erzielen. Insbesondere das Fehlen von Thunecke machte sich hierbei bemerkbar.

Die erste Halbzeit verlief recht ausgegelichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich wesentlich absetzen. Erst in der 27.Minute konnten die Gasteber erstmals über 15:14 mit 17:14 in Führung gehen. Jan Kloppmann gelang 4 Sekunden vor der Pausensirene noch der 17:15 Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit blieb Langenthal bis zur 37.Minute bis auf zwei Tore an den Gastgebern dran (22:20), ehe Calden über 24:20 (40.Min), 28:22 (48. Min) die Führung weiter ausbauen konnte. Die Pfannkuche-Sieben haderte nun immer mehr über die eigene Leistung, was zum Teil auch an dem Schiedsrichter ausgelassen wurde. Konsquenz daraus waren schließlich Zeitstrafen. Dadurch hatten die Langenthaler auch nicht mehr viele entgegenzusetzen und mussten sich letztendlich mit 29:34 geschlagen geben,

Es spielten:
Weber, Schäfer, Kohlstädt, Humburg, N.Weifenbach, Temme, Kloppmann, A.Trittner, Koch, Kornhoff, Rock

Halbzeitergebnis: 
17:15
Endergebnis: 
34:29
Torschützen TSV: 

Kohlstädt 5
N.Weifenbach 8
Koch 5
Kloppmann 9
Kornhoff 2

Mannschaft: 
Serie: