TSV verliert in der Fremde // HSG Ederbergland - TSV 1911 Langenthal e.V. 28:23 (12:8)

Spieldatum: 
12.11.2016
Bericht: 

Trotz einer ordentlichen Vorstellung konnte der TSV seinen Auswärtsfluch nicht beenden. Bei der HSG Ederbergland kassierte die Pfannkuche-Sieben eine 23:28 Niederlage und wartet somit immer noch auf den ersten Punktgewinn in der Fremde.

In einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaft absetzen. Erst nach Zeitstrafen gegen die Gäste baute die HSG die Führung über 6:5 auf 10:6 aus. Mit einem vier Tore Rückstand (12:8) ging es dann auch in die Pause.

Durch einen guten Start in die zweite Halbzeit konnte Langenthal den Rückstand von 13:10 auf 14:13 verkürzen. Leider verpasste es der TSV in dieser Phase weiter den Druck hochzuhalten, sodass sich Ederbegland wieder fing und die Führung über die Spielstände 17:13 und 23:16 ausbauen und für eine kleine Vorentscheidung sorgen konnte.

Großes Manko war an diesem Tag das Angriffsspiel der Langenthaler. Viele Würfe konnten durch den Torhüter der Gastgeber gehalten werden oder der Pfosten stand im Weg. Auch waren die insgesamt 10 Minuten Zeitstrafen zu viel, wodurch die HSG den Platz nutzte und zu einfachen Toren kam.

Es spielten:
Weber, Rock, P.Weifenbach, N.Weifenbach, Kloppmann, Temme, Hanses, Koch, Kohlstädt, Humburg, Salfer, Kornhoff, Schäfer, Thunecke

 

 

Halbzeitergebnis: 
12:8
Endergebnis: 
28:23
Torschützen TSV: 

Salfer 3
N.Weifenbach 4
Kohlstädt 2
P.Weifenbach 1
Koch 9/1
Temme 2
Hanses 2

Mannschaft: 
Serie: