Herren

TSV mit Derbysieg // HSG Reinhardswald II - TSV 1911 Langenthal 19:22 (9:10)

Im letzten Serienspiel der Saison 2015/2016 gelang dem TSV ein 22:19 "Auswärtserfolg" im Derby gegen die HSG Reinhardswald II. Gegen den Tabellenletzten tat sich die Pfannkuche- Sieben allerdings über die gesamte Spieldauer sehr schwer und fand zunächst auch nur sehr schwierig in Partie. Die Gastgeber aus dem Reinhardswald kämpften Aufopferungsvoll und fanden gegen eine wiedereinmal viel zu nachlässige TSV Abwehr die nötigen Lücken zum Torerfolg. Auch im Angriff fehlte Langenthal der nötige Biss, sodass technische Fehler oder unkonzentrierte Abschlüsse zustande kamen.

TSV schlägt SHG III / TSV 1911 Langenthal - SHG Hofgeismar/Grebenstein III 24:21 (12:10)

Einen hart umkämpften Heimsieg fuhr der TSV am Sonntag Nachmittag gegen die SHG Hofgeismar/Grebenstein III ein. Nach einer völlig verschlafenen Anfangsphase (0:3) fing sich die Pfannkuche-Sieben im Laufe des Spiels wieder und konnte ausgleichen. Langenthal stand in der Abwehr zu statisch und auch zu passiv, sodass die Gäste immer wieder die Lücken fanden oder über den Kreis zum Torabschluss kamen. Nach zwei erfolgreichen Tempogegenstößen konnte Langenthal einen zwei Tore Vorsprung (12:10) mit in die Pause nehmen.

Auswärtssieg für TSV // Espenau/Immenhausen - TSV 1911 Langenthal e.V. 22:34 (12:17)

Einen ungefährdeten 34:22 Auswärtserfolg fuhr der TSV am Sonntag-Nachmittag in Espenau ein. Gegen den vermeintlich schwachen Gegner aus Espenau, welcher nur mit 8 Spielern in die Partie ging, taten sich die Gelb/Schwarzen aber Phasenweise schwer. Zwar fand Langenthal zu Beginn des Spiels gut in die Partie, hatte in der Folge einige Abstimmungsprobleme in der Abwehr, sodass Immenhausen diese Fehler nutze und verkürzen konnte. Das Angriffsspiel der Gäste war hingegen im Ordnung. Insbesondere Kloppmann konnte durch schöne Tore aus dem Rückraum überzeugen.

TSV schlägt Tabellen-Zweiten // TSV 1911 Langenthal - TG Wehlheiden 27:20 (17:11)

Aufgrund einer geschlossenen und vorallem disziplinierten Mannschaftsleistung (keine Zeitstrafen) gelang es der jungen TSV-Sieben den Favoriten und Tabellen-Zweiten aus Wehlheiden verdient mit 27:20 zu schlagen. Nach anfänglichen abtasten beider Mannschaften bekam die gute Langenthaler Abwehr den gefährlichen Rückraum der Gäste in den Griff, sodass diese sich oft in Einzelaktionen verzettelten und nicht zum Abschluss kamen. Langenthal spielte schnell nach vorne und nutze es aus, dass die Gäste sich noch nicht in den eigenen Reihen formiert hatten.

TSV mit Auswärtssieg // HSG Fuldatal III - TSV 1911 Langenthal e.V. 23:33 (11:15)

Mit einem verdienten 33:23 Auswärtserfolg kehrte der TSV Langenthal vom Auswärtsspiel in Fuldatal zurück. Eine Woche nach der unglücklichen Niederlage gegen den Spitzenreiter der Bezirskliga B, den TSV Korbach II, wollten die Gelb/Schwarzen an die Leistung anknüpfen und über die mannschaftliche Geschlossenheit zum Erfolg kommen.

Unglückliche Niederlage // TSV 1911 Langenthal - TSV Korbach II 25:26 (14:9)

Eine sehr unglückliche Niederlage musste der TSV Langenthal am Sonntag-Abend gegen den Spitzenreiter aus Korbach hinnehmen. Die Pfannkuche-Sieben war von Beginn an gewillt, die zuletzt deutliche Auswärtsniederlage in Ederbergland wieder gut zu machen und dem Spitzenreiter ein Bein zu stellen. Danach sah es auch 56 Minuten aus.

Vorbericht // TSV 1911 Langenthal - TSV Korbach II

Im Spitzenspiel empfängt der TSV Langenthal am Sonntag-Abend den Spitzenreiter aus Korbach. Während die Gäste am letzten Wochenende in Ederbergland gewinnen konnten, musste sich der TSV vor zwei Wochen deutlich bei der HSG geschlagen geben. Daher geht Korbach als Spitzenreiter auch als klarer Favorit in die Partie. Am vergangenen Wochenende gab es kampflos zwei Punkte für Langenthal, da die HSG Bad Wildungen das Spiel absagen musste.

TSV mit herber Niederlage // HSG Ederbergland - TSV 1911 Langenthal e.V. 23:10 (12:7)

Eine deutliche und auch in der Höhe verdiente 23:10 Auswärtsniederlage musste der TSV am gestrigen Samstag-Abend gegen die HSG Ederbergland einstecken.

In der Abwehr agierte Langenthal zu harmlos und konnte den starken Rückraumspieler Böttner der Gastgeber nicht stoppen. Im Angriff war das Spiel des TSV statisch und einfallslos. Sofern mal eine Lücke da war scheiterte man aber am ebenfalls gut aufgelegten Torhüter der HSG.

Kantersieg für Langenthal // TSV 1911 Langenthal e.V. - TSV Heiligenrode II 35:9 (17:5)

Mit einem deutlichen 35:9 Heimerfolg konnte der TSV Langenthal am späten Sonntag-Nachmittag zwei Punkte gegen den TSV Heiligenrode II einfahren. Ohne Torhüter Weber (privat verhindert) ging Langenthal in die Partie gegen den Tabellenletzten und begann diese auch sehr konzentriert. Bereits nach 3 Minuten führten die Gastgeber mit 4:0 und setzten damit schon ein Zeichen.

TSV mit deutlichem Auswärtssieg // TSV Vellmar III - TSV 1911 Langenthal 18:38 (11:17)

Nach der überraschenden Niederlage in Hessisch Lichtenau meldete sich die Pfannkuche-Sieben mit einem deutlichen und nie gefährdeten 38:18 Auswärtssieg in Vellmar zurück.

Seiten

Subscribe to Herren